Leseclub

          

Im Schuljahr 2000/2001 wurde auf Initiative des Förderkreises und der Schulleitung ein Leseclub eingerichtet. Er ist ein Projekt in Kooperation mit der "Stiftung Lesen" und stellt ein freiwilliges Angebot zur Leseförderung dar. Der Förderkreis organisiert die Treffen und finanziert alle Leistungen für die Schule aus den Mitgliedsbeiträgen  und aus Spenden und Zuwendungen von Firmen und Privatpersonen. 

Warum ein Leseclub?

Lesen und Schreiben sind unsere wichtigsten Kulturtechniken. Ihre sichere Beherrschung ist Grundvoraus-setzung für schulischen, beruflichen und persönlichen Erfolg in unserer Gesellschaft. Das Projekt „Leseclub“ soll die Schüler der Grundschule Niederndorf zum Buch hinführen und sie zum Lesen motivieren.
Zahlreiche engagierte Mütter halten einmal im Monat für Gruppen von je acht bis zehn Schülern einen Leseclub-Nachmittag ab. Sie sind dabei Erzähler und Vorleser, geben Anregungen und Hilfestellungen. Die Lesenachmittage beinhalten je nach Altersstufe und Interessen der Kinder

• das gemütliche Vorlesen,
• das Selbstlesen,
• das sinnerfassende Lesen,
• die Kreativität,
• das spielerische Lesen (Nach- oder Weiterspielen von Geschichten),
• das Stöbern in der Bibliothek,
• und vor allem den Spaß an Büchern und Geschichten.

 

Wir bilden die Leseclubgruppen immer Anfang des Schuljahres, aber wir freuen uns jederzeit auf neue Kinder. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!

Tanja Pfeffer, Telefon: 09132/737187   foerderkreis.niederndorf@gmail.com

Leseclub-Termine

Höhepunkte des Lesejahres an der Schule sind Veranstaltungen, an denen bekannte Kinderbuchautoren vorlesen, sich und ihre Bücher vorstellen und mit den Kindern diskutieren.

Für Autorenlesungen erhält der Förderkreis Zuschüsse von dem „Friedrich Boedecker Kreis in Bayern e.V.“.

Übersicht über alle Lesungen